Rohrfunk

Der Unternehmenspodcast der Sanierungstechnik Dommel

  • In welchem Zustand ist eigentlich unsere unterirdische Infrastruktur?
  • Was sind die aktuellen Herausforderungen in der Branche?
  • Wie sieht die Zukunft der Kanalsanierung aus?
  • Was muss im Bereich der Fachkräftesicherung getan werden?

Mit diesen und vielen weiteren Fragen beschäftigt sich „Rohrfunk – der Unternehmens-Podcast von Dommel“.

Benedikt Stentrup – Geschäftsführer der Sanierungstechnik Dommel GmbH – spricht mit Menschen, die auf ihrem Gebiet etwas bewegen und inspirieren. Ein persönlicher und fachlicher Austausch über die aktuellen Themen und Trends in der Kanal- und Tiefbaubranche.

Rohrfunk – der Unternehmenspodcast der Sanierungstechnik Dommel

Folge 0: Direkt vom Rohr ins Ohr: „Rohrfunk“ – der Unternehmenspodcast der Sanierungstechnik Dommel – eröffnet vielfältige Einblicke in die Arbeit des mittelständischen Kanalsanierungsspezialisten sowie in die aktuellsten Entwicklungen der Umwelt- und Tiefbaubranche. Von der Kanalsanierung über die Fachkräftesicherung und Digitalisierung bis hin zu zukünftigen Trends. Benedikt Stentrup, Geschäftsführer der Sanierungstechnik Dommel GmbH, spricht mit Experten über die Themen, die die Branche bewegen. Wir wünschen viel Spaß und gute Unterhaltung bei „Rohrfunk“!

Folge hier herunterladen

Zustand der Kanalisation – Wie ist die Lage unter der Erde?

Folge 1: Wie ist eigentlich der Zustand der öffentlichen Kanalisation in Deutschland? Welche Ergebnisse hat die aktuelle Umfrage der Deutschen Vereinigung für Wasserwirtschaft, Abwasser und Abfall e.V. (DWA) in diesem Kontext ans Licht gebracht? Sind höhere Investitionen in die unterirdische Infrastruktur nötig – und welche Sanierungsverfahren erweisen sich als besonders nachhaltig? Darüber sprechen wir mit Jonas Schmitt, Fachreferent bei der DWA, sowie Benedikt Stentrup, Geschäftsführer der Sanierungstechnik Dommel GmbH, in unserer ersten Folge von Rohrfunk. Wir erfahren zudem, inwiefern sich die Umfrageergebnisse auch im Alltag des Kanalsanierungsspezialisten widerspiegeln und wovon die Wahl des geeigneten   Sanierungsverfahrens letztendlich abhängig ist. Wir wünschen viel Spaß beim Reinhören!   

Folge hier herunterladen

Mitarbeiterzufriedenheit – Wie wird mein Unternehmen zu einem Great Place to Work?

Folge 2: In dieser Folge von Rohrfunk beleuchten wir das Thema Unternehmenskultur. Zu Gast ist Andreas Schubert, Partner und Geschäftsführer des internationalen Forschungs- und Beratungsinstituts Great Place to Work® Deutschland. Gemeinsam mit Benedikt Stentrup gehen wir unter anderem folgenden Fragen auf den Grund: Was macht eigentlich Great Place to Work®? Welche Eigenschaften zeichnen einen attraktiven Arbeitgeber aus und wie werde ich zu einem attraktiven Arbeitgeber? Welche Besonderheiten gelten für ein Unternehmen, das wie die Sanierungstechnik Dommel GmbH im Abwasserbereich tätig ist? Abschließend sprechen wir darüber, welche Auswirkungen die aktuelle Situation und in dem Zusammenhang die zunehmende Digitalisierung auf unsere Arbeitswelt haben – und welchen Stellenwert das Büro als sogenannte „Kulturtankstelle“ zukünftig erhält.

Folge hier herunterladen

Der Rohrleitungssanierungsverband – Gemeinsamer Einsatz für intakte Leitungssysteme

Folge 3: Vom Erfahrungsaustausch und der Interessenbündelung über die Öffentlichkeitsarbeit bis hin zur gemeinsamen Krisenbewältigung – Verbände spielen innerhalb ihrer Branche und für ihre Mitgliedsunternehmen eine sehr wichtige Rolle. Um die Arbeit des Rohrleitungssanierungsverbands e.V. (RSV) – in dem auch die Sanierungstechnik Dommel GmbH vertreten ist – geht es daher in der heutigen Folge „Rohrfunk“. Über die Arbeit und die Ziele des RSV sowie über die wichtigen Themen Qualitätssicherung, Wissensvermittlung und Öffentlichkeitsarbeit – in einer eher als „unsexy“ geltenden Branche – sprechen wir mit Reinhild Haacker, Geschäftsführerin des RSV, und Benedikt Stentrup, Geschäftsführer der Sanierungstechnik Dommel GmbH. Dabei erfahren wir auch, weshalb über die Abwassergebühren in NRW gerade gestritten wird, und was es mit der Debatte um die Schachtabdeckungen in Cyberpunk 2077 auf sich hat. Wir wünschen gute Unterhaltung!

Folge hier herunterladen

Kunststoff – leistungsfähiges Material für die unterirdische Infrastruktur

Folge 4: Kunststoffrohre sind aus der Infrastruktur nicht mehr wegzudenken. Sie transportieren verschiedene Medien und ermöglichen unter anderem eine zuverlässige Versorgung mit Trink- sowie eine Entsorgung von Abwasser. In dieser Folge thematisieren wir die Kunststoffrohrindustrie und klären unter anderem Fragen wie: Mit welcher Lebensdauer der Kunststoffrohre können Betreiber rechnen? Lassen sich Kunststoffrohre auch für die grabenlose Rohrsanierung einsetzen? Zu Gast ist heute Markus Hartmann, Geschäftsführer des Kunststoffrohrverband e. V. . Gemeinsam mit Benedikt Stentrup, Geschäftsführer der Sanierungstechnik Dommel GmbH, geht er diesen Fragen auf den Grund. Darüber hinaus wird außerdem über den Wasserkreislauf, Recycling und die Rohstoffknappheit der Kunststoffrohrindustrie besprochen. Bei so aktuellen Themen lohnt sich also das Zuhören!

Folge hier herunterladen

„Rohr frei“ für Investoren – die Rohrleitungsbranche als interessantes Asset?

Folge 5: Was macht die Rohrleitungsbranche zu einem interessanten Asset für Investoren? Wie läuft ein Übernahmeprozess ab und welche Herausforderungen ergeben sich? Wie kann ein Berater bei dem Übergabeprozess helfen? – Mit diesen und weiteren Fragen befassen wir uns in der heutigen Folge von Rohrfunk. Zu Gast ist Christoph Blepp, Partner und Gründer von S&B Strategy – einem Unternehmen für Strategie- und M&A-Beratung – aus München. Im Gespräch mit Benedikt Stentrup, Geschäftsführer der Sanierungstechnik Dommel GmbH, wird das Thema Unternehmensübernahme sowohl von der Investoren- als auch von der Beraterseite beleuchtet. Viel Spaß beim Reinhören!

Folge hier herunterladen

Drohne im Kanal – im Flug durch die unterirdische Infrastruktur

Folge 6: Im Bereich von begehbaren Abwasserkanälen oder nur schwer zugänglichen Bauwerken kommen konventionelle Inspektionsmethoden oftmals an ihre Grenzen. In solchen Fällen können Spezialdrohnen, die den Kanal und Schadstellen im Flug erfassen, Abhilfe schaffen. Erste Erfahrungen mit dieser neuen Technologie hat die ISAS GmbH gesammelt. In der aktuellen Folge von „Rohrfunk“ stehen uns Florian Velle, Projektingenieur bei ISAS und Experte für das Thema „Drohne im Kanal“, sowie Benedikt Stentrup, Geschäftsführer der Sanierungstechnik Dommel, Rede und Antwort. Sie erläutern den aktuellen Stand der Technik der Kanalinspektion, die Vorteile und Einsatzbereiche von Drohnen und beleuchten das zukünftige Potential der Flugobjekte. Eins verraten wir schon jetzt: Bei diesem spannenden Interview verging die Zeit wie im Flug 😉. Wir wünschen viel Spaß beim Zuhören!

Folge hier herunterladen

Endlich motivierte Mitarbeiter – Wie gelingt eine gute und wertschätzende Führung?

Folge 7: Was bedeutet gute Führung? Welche Eigenschaften müssen Führungspersönlichkeiten mitbringen? Welche Fehler sollten vermieden werden? Diesen Fragen gehen wir in der aktuellen Folge unseres Podcasts „Rohrfunk“ auf den Grund. Das Gespräch mit Bernd Geropp, Geschäftsführercoach, Podcaster und Gründer der Online-Leadership-Platform, und Benedikt Stentrup, Geschäftsführer der Sanierungstechnik Dommel, liefert aufschlussreiche Antworten und spannende Erkenntnisse – wie zum Beispiel die Notwendigkeit des Loslassens und der klaren Kommunikation von Erwartungen. Im Hinblick auf Werte und Grundsätze lohnt sich auch einmal ein Besuch in einer Ordensgemeinschaft. Möchten Sie mehr erfahren? Dann hören Sie gerne einmal in das Interview rein. J Wir wünschen gute Unterhaltung!

Folge hier herunterladen

In-House-Sanierung von Entwässerungsleitungen – Leistungsfähige Alternative zum klassischen Austausch?

Folge 8: Nicht sichtbar – aber unverzichtbar. Verfahren aus dem erdverlegten Bereich wie das Schlauchlining kommen immer häufiger auch zur Sanierung von Rohrleitungen innerhalb der Gebäudestruktur zur Anwendung. Doch warum ist das so? Was sind die Besonderheiten im innerhäuslichen Bereich und was ist dort zu beachten? In dieser Ausgabe unseres Podcasts „Rohrfunk“ gehen wir diesen Fragen auf den Grund. Wir sprechen mit Florian Weis, Geschäftsführer des Ingenieurbüros IBH Süd GmbH, sowie Benedikt Stentrup, Geschäftsführer der Sanierungstechnik Dommel. Beleuchtet werden die Potenziale und Grenzen der zum Einsatz kommenden Verfahren und die ein oder andere zufällige Entdeckung, die im Rahmen von Kanaluntersuchungen gemacht wird.Wir wünschen gute Unterhaltung!

Folge hier herunterladen

Zwischen Forschung und Praxis – Wo steht die Wasserwirtschaft?

Folge 9: Wasser ist ein kostbares Gut, jedoch global sehr ungleich verteilt. Der voranschreitende Klimawandel verschärft diese Entwicklung. Die aktuelle Folge von Rohrfunk befasst sich mit dieser Problematik und zeigt Lösungsansätze auf. Welche Rolle dabei zum Beispiel Abwasser und dessen Wiederverwendung spielen kann – das erläutern Jens Haberkamp, Professor für Siedlungswasserwirtschaft an der Fachhochschule Münster, und Benedikt Stentrup, Geschäftsführer der Sanierungstechnik Dommel GmbH. Wir erfahren in diesem Kontext, welche Spurenstoffe im Abwasser zu finden sind, wie der Prozess der Aufbereitung abläuft und was Experten unter der vierten Reinigungsstufe verstehen. Daneben geht es um den Nachwuchs im Bauingenieurwesen: Was macht das Thema Wasserwirtschaft und Abwasser für Studierende so spannend und wie lassen sich Lehre und Praxis miteinander verzahnen? Welche Karrieremöglichkeiten gibt es für Absolventen? 

Folge hier herunterladen

Ökologie und Abwasserwirtschaft im Einklang – Wie nachhaltig ist die Kanalsanierung?

Folge 10: Eine funktionierende Abwasserwirtschaft ist essenziell für einen sauberen Wasserkreislauf. Um dies zu gewährleisten, müssen Leitungen saniert werden. Doch wie nachhaltig sind die einzelnen Reparaturverfahren? Welche Stellschrauben gibt es, um diese umweltschonender zu gestalten? Und welche Ansätze werden bereits in der Praxis verfolgt? Darüber sprechen wir mit Laura Golembowski, Absolventin der RWTH Aachen, und Benedikt Stentrup, Geschäftsführer der Sanierungstechnik Dommel GmbH. Denn in ihrer Bachelorarbeit hat sich Laura Golembowski intensiv mit dem Thema „Umweltverträglichkeit von Kanalreparaturmaßnahmen“ auseinandergesetzt. Sie verrät uns, warum ihr das Thema besonders wichtig ist, welche Nischen sie in der Branche für Verbesserungen sieht und was sie bei ihrer Arbeit überrascht hat.

Folge hier herunterladen

Anstrengend, aber schön! – Rück- und Ausblick mit Benedikt Stentrup von der Sanierungstechnik Dommel

Folge 11: Im Jahr 2021 war für die Sanierungstechnik Dommel von tollen Baustellen, über neue Mitarbeiter bis hin zu Auszeichnungen alles dabei. Aber auch 3G-Regeln, Lieferengpässe und Preissteigerungen prägten den Alltag des Bauunternehmens. Generell standen die vergangenen Monate für Dommel vor allem auch im Zeichen der Digitalisierung. So wurde die hauseigene IT und Buchhaltung zukunftsfähig gestaltet und in diesem Kontext in neue Hard- und Software investiert. Für das kommende Jahr steht nun unter die Optimierung der internen Kommunikationstools auf der Agenda. Besonders spannend startet das neue Jahr mit der Verleihung des Deutschen Baupreises 2022, bei dem die Sanierungstechnik Dommel zu den Finalisten zählt. Darüber hinaus ist das mittelständische Unternehmen für drei Sonderpreise in den Bereichen Arbeitsschutz, Digitalisierung und Mitarbeiter-Nachwuchs-Gewinnung nominiert. Auch privat stellt sich Benedikt Stentrup unterschiedlichen Herausforderungen. So ist unter anderem die Teilnahme bei einem Trail-Ultra-Marathon geplant. Außerdem startet er ein berufsbegleitendes Studium und wird in Ghana gemeinnützig ein Bauprojekt unterstützen. Es bleibt also spannend und es gibt viel zu tun.

Folge hier herunterladen

Aus- und Weiterbildung als Herzensangelegenheit – Wie schafft das die Baubranche?

Folge 12: Wer die Zukunft sichern will, muss frühzeitig an Nachwuchs denken – das gilt auch für Bauunternehmen. Für die Interessen der Betriebe setzt auf gesellschaftlicher und politischer Ebene der Bauindustrie-Verband ein. Er befasst sich in diesem Kontext auch mit Ausbildungsinhalten und beispielsweise mit der Frage, wie junge Menschen für Bauberufe begeistert werden können. Mögliche Antworten hierzu gibt Martin Karnein. Er ist Vorsitzender des Fachausschusses Berufsbildung im Bauindustrie-Verband und zudem Geschäftsführer bei der Heckmann-Unternehmensfamilie. Letztere zeichnet sich unter anderem durch eine besonders hohe Ausbildungsquote aus – und kann auf eine über 100-jährige Geschichte zurückblicken. Im Gespräch mit Benedikt Stentrup, Geschäftsführer der Sanierungstechnik Dommel GmbH, erfahren wir, wie das Interesse für das Bauhandwerk geweckt werden kann, welche Rolle eine funktionierende Unternehmenskultur hat und welche Entwicklungen in der Ausbildung zu erwarten sind.

Folge hier herunterladen

Kein Auge zugedrückt – Wie funktioniert Qualitätssicherung in der Kanalsanierung?

Folge 13: Durch moderne Technologien verläuft die Sanierung von Abwasserkanälen heutzutage schnell und routiniert. Um dabei eine gleichbleibend hohe Ausführungsqualität zu gewährleisten, sind eine kompetente Planung, geeignete Geräte und Materialen sowie definierte Arbeitsabläufe erforderlich. Aber wer prüft eigentlich die Sanierungsprozesse und die ausführenden Unternehmen? Welche Anforderungen werden an die Kanalsanierung gestellt? Unter anderem mit diesen Fragen setzt sich der Güteschutz Kanalbau e.V. auseinander. Dieser verleiht Unternehmen bei bestandener Qualitätsprüfung ein Gütezeichen, welches auch im Ausschreibungsprozess meist ein wichtiges Kriterium darstellt. Marc Mielke ist einer der zuständigen Prüfingenieure beim Güteschutz Kanalbau und verantwortlich für die Beurteilung von Kanalbau und -sanierungsmaßnahmen. Zusammen mit Benedikt Stentrup, Geschäftsführer der Sanierungstechnik Dommel GmbH, erfahren wir, wie besagte Kontrollen für den jeweiligen Prüfingenieur und das beteiligte Unternehmen aussehen, welche Sanktionen bei nicht sachgemäßer Sanierung drohen und welchen Mehrwert das Güteschutzsiegel für Unternehmen und Auftraggeber hat.

Folge hier herunterladen

Raus aus dem Hamsterrad – Wie klappt das, was wichtig ist?

Folge 14: Termine, Telefongespräche, endlose To-do-Listen, die nie ganz erledigt werden: Im Berufsalltag des digitalen Zeitalters scheint die Belastung zuzunehmen – vor allem für Unternehmer. Dabei fällt es vielen schwer zu erkennen, was wichtig ist. Pragmatische Wege aus diesem Hamsterrad zeigt Lars Bobach auf. Er ist Mehrfachunternehmer, Podcaster, Blogger und Autor eines Buches. Gemeinsam mit Benedikt Stentrup, Geschäftsführer der Sanierungstechnik Dommel, sprechen wir über Fokus, Selbstmanagement und das persönliche Navigationsgerät. Auch erfahren wir, warum persönliche Auszeiten eine große Rolle für das berufliche Weiterkommen spielen.

Folge hier herunterladen

Rohrfunk goes International – Über die Kanalsanierung in Finnland, Kälte und Vorteile grabenloser Bauweisen

Folge 15: Grabenlose Technologien sind nicht nur in Deutschland ein wichtiges Thema. Denn überall wo es Rohre und Kanäle gibt, müssen sie auch instandgehalten werden – und das möglichst umweltschonend und störungsfrei. Doch welche Bedeutung hat die grabenlose Technik in anderen Ländern? Und welche spezifischen Herausforderungen gibt es eventuell im internationalen Vergleich? Jukka Huusko gibt einen Einblick in den finnischen Markt und seine Besonderheiten. Huusko ist Geschäftsführer von Johan Lundberg Oy, einem auf grabenlose Technologie spezialisierten Planungsbüro. Zudem ist er Exekutivdirektor des Verwaltungsrates Finnish Society for Trenchless Technology. Mit ihm und Benedikt Stentrup, Geschäftsführer der Sanierungstechnik Dommel GmbH, sprechen wir über die wirtschaftlichen und technischen Unterschiede der Kanalsanierung zwischen Finnland und Deutschland und lernen ganz nebenbei das ein oder andere finnische Wort.

Folge hier herunterladen

Aus Ghana nach NRW – wie Ausbildungspartnerschaften dem Fachkräftemangel im Bausektor entgegenwirken können

Folge 16: Der Mangel an Fachkräften auf dem deutschen Arbeitsmarkt stellt heute und voraussichtlich auch in naher Zukunft eine Herausforderung dar. Es fehlen Fachleute für die verschiedensten Bereiche – das gilt auch für die Baubranche. Eine aktuelle Studie dazu hat Frau Dr. Schultz im Rahmen ihrer Arbeit bei der Bertelsmann Stiftung herausgegeben. Darin hat sie sich mit dem Thema Fachkräftemangel und Überalterung der Baubranche beschäftigt. Kern der Studie war eine Untersuchung der Potentiale einer Ausbildungspartnerschaft zwischen Nordrhein-Westfalen und dem westafrikanischen Staat Ghana. Um Einblicke in dieses Thema zu gewinnen, sprechen wir in der aktuellen Folge mit Frau Dr. Susanne Schultz von der Bertelsmann Stiftung.

Folge hier herunterladen

Erfahrungsaustausch – warum ist er effektiver als die reine Unternehmensberatung?

Folge 17: Von der Erfahrung anderer profitieren, selbst Erfahrung weitergeben: Um den Dialog zwischen Unternehmerinnen und Unternehmern in ähnlichen Positionen anzufachen, bieten Erfahrungskreise – neudeutsch auch Mastermind genannt - einen Rahmen, um durch den gemeinsamen Austausch zu lernen und neue Impulse für das eigene Schaffen mitzunehmen. Durch das Gespräch über Erfolge aber auch Misserfolge, können wichtige Entscheidungen besser abgewogen und Fehlentscheidungen vermieden werden. Doch wie läuft solch ein Austausch ab? Wie werden die Themen gestaltet und welche Anreize nehmen Unternehmerinnen und Unternehmer für die Zukunft aus solch einem Gespräch mit? Darüber sprechen wir heute mit Prof. Dr. Thomas Benz. Er lehrt an der Hochschule zu Stuttgart und leitet nebenberuflich solche Gesprächskreise für Planer und Bauunternehmen.

Folge hier herunterladen

Deutscher Baupreis 2022 – Auszeichnung für Leistungsträger der Baubranche

Folge 18: Die Baubranche kämpft gegen ihren schlechten Ruf und Klischees. Dabei finden sich hier leistungsstarke Unternehmen, deren Innovationen gesellschaftlich relevant sind. Gerade in Zeiten der Ressourcenknappheit und des Fachkräftemangels spielen zudem funktionierende Prozesse eine immer größere Rolle. Vor diesem Hintergrund prämiert der Deutsche Baupreis Unternehmen, die in diesem Kontext besonders gut aufgestellt sind. Auch die Sanierungstechnik Dommel konnte beim diesjährigen Durchgang punkten – und wurde gleich zweimal ausgezeichnet. Wie gestaltete sich der Bewerbungsprozess? Und warum bringt bereits die bloße Teilnahme Vorteile? Und in welchen Bereichen konnte die Sanierungstechnik Dommel besonders punkten? Diese und andere Fragen beantwortet die aktuelle Podcast-Folge. Zu Gast ist dabei Eugen Schmitz. Er ist Chefredakteur des THIS-Magazins aus dem Bauverlag, der den Deutschen Baupreis initiiert hat. Mit dabei ist wie immer auch Benedikt Stentrup, Geschäftsführer der Sanierungstechnik Dommel – und frisch gebackener Preisträger.

Folge hier herunterladen

Moderne Inspektion – Wie künstliche Intelligenz die Zustandserfassung revolutioniert

Folge 19: Immer wiederkehrende Prozesse, ermüdendes Arbeiten: Die Zustandserfassung in der Kanalsanierung kann eine zeitaufwändige Aufgabe sein. Wesentlich erleichtert werden kann diese mit Hilfe von künstlicher Intelligenz. Neue Entwicklungen ermöglichen hier eine exaktere und leichtere Verarbeitung von Zustandsaufnahmen und ein schnelleres Erfassen von sanierungsbedürftigen Kanälen und Schächten. Durch die Technik wird die teilweise ungenaue, manuelle Klassifizierung von Schäden abgelöst. Über die Grenzen und Möglichkeiten der künstlichen Intelligenz in der Kanalsanierung – insbesondere bei der Zustandserfassung – sprechen wir in dieser Folge mit Christian Koch. Er ist Mitbegründer von Pallon, einem Unternehmen, welches sich mit der Auswertung von Kanaluntersuchungen auf KI-Basis beschäftigt. Hierbei erfahren wir auch, welche Rolle „Deep Learning“ dabei spielt. Wie immer ist auch Benedikt Stentrup, Geschäftsführer der Sanierungstechnik Dommel mit dabei.

Folge hier herunterladen