Aktuelles aus unserem Unternehmen

Fachausstellung und Tagung in Dortmund

Dommel nimmt an den Dortmunder Inspektions- und SanierungsTagen der DWA teil

Berichte und Erfahrungen aus der Praxis: Am 27. und 28. November 2018 finden die Dortmunder Inspektions- und SanierungsTage statt. Die Deutsche Vereinigung für Wasserwirtschaft, Abwasser und Abfall e.V. (DWA) lädt dabei zu einer zweitägigen Tagung mit Fachausstellung ins Kongresszentrum Westfalenhallen ein. Mit dabei ist auch die Sanierungstechnik Dommel GmbH – als Aussteller und mit einem Vortrag im Rahmen des Fachforums Sanierung. 

Den Erfahrungs- und Informationsaustausch zu fördern – mit diesem Ziel veranstaltet die DWA zum sechsten Mal die Dortmunder Inspektions- und SanierungsTage. Am 27. und 28. November 2018 findet im Kongresszentrum Westfalenhallen die Tagung mit gleichzeitiger Fachausstellung rund um das Thema Sanierung und Inspektion von Entwässerungssystemen statt. Zahlreiche Referenten gehen in Praxisbeispielen der Frage nach den besten Strategien zur Inspektion und Sanierung sowie der Zustandserfassung der Zukunft nach.

Auch Dommel trägt mit einem Vortrag zum Rahmenprogramm der Veranstaltung bei. Am zweiten Tagungstag referiert Benedikt Stentrup, Geschäftsführer der Sanierungstechnik Dommel GmbH, über die „Nachhaltige Sanierung eines Vorfluters in Dortmund – Trockenwetterrinne und Beton-Bermen als dauerhafte Lösung“. Um kostspielige Reinigungsaktionen eines Mischwasser-Vorfluters vermeiden, baute das Unternehmen im Auftrag der Stadtentwässerung Dortmund eine Trockenwetterrinne nebst Betonbermen innerhalb des Kanals ein.

Begleitet wird die Tagung von einer Fachausstellung, auf der namhafte Unternehmen ihre Produkte und Leistungen vorstellen. Hier ist Dommel mit einem eigenen Stand vertreten und bietet den Fachbesuchern die Möglichkeit des persönlichen Dialoges. Im Format des World-Cafés bietet die DWA zudem erstmalig die Möglichkeit, sich über Themen der Kanalsanierung und des Kanalnetzmanagements auszutauschen.

Weitere Informationen zur Veranstaltung finden Interessierte unter https://de.dwa.de/de/IST.html.

Input und Impulse

Dommel als Aussteller bei „Auf den Punkt gebracht“

„Auf den Punkt gebracht“ – Unter diesem Titel lockt die Veranstaltungsreihe der Technischen Akademie Hannover (TAH) am 13., 14. und 15. November Experten, Planer und Auftraggeber nach Magdeburg, Kassel und Bremen. Ausdrückliches Ziel der Veranstaltung ist es, über die Renovierungs- und Erneuerungsverfahren mit den Rohrmaterialien PE und PP zu informieren und die damit verbundenen Vorteile aufzuzeigen. Auch die Sanierungstechnik Dommel wird als Aussteller vor Ort sein und als Ansprechpartner für Fragen zur Verfügung stehen.

Das umfangreiche Programm der Veranstaltung umfasst vor allem Vorträge mit Praxisbezug: Erfahrene Referenten werden über den Einsatz von PE- und PP-Rohrwerkstoffen in offener und geschlossener Bauweise berichten und dabei vor allem positive Auswirkungen der Verfahren im Hinblick auf die Kosten und Gebühren beleuchten. Thematische Schwerpunkte sind darüber hinaus Renovierungsverfahren wie Close Fit, Einzelrohr- und Langrohrverfahren, Berstlining als Erneuerungsverfahren und die offene Bauweise, die hinsichtlich Regelwerk und Materialauswahl vorgestellt wird.

Die begleitende Fachausstellung gibt den Teilnehmern zudem weitere Impulse zu Methoden und neuen, nachhaltigen Möglichkeiten bei der Kanalsanierung – gerade im Hinblick auf stetig wachsende Qualitätsanforderungen.

„Wir freuen uns vor allem auf den persönlichen Dialog und fachlichen Austausch mit den anderen Experten und den Teilnehmern vor Ort. Vor dem Hintergrund steigender Kosten für die Entsorgung belasteter Aushubböden können die Netzbetreiber besonders von unserem Spektrum an ‚grabenlosen‘ Erneuerungsverfahren profitieren“, erklärt Benedikt Stentrup, Geschäftsführer von Sanierungstechnik Dommel.

Weitere Details zur Veranstaltung finden Interessierte auch unter https://www.ta-hannover.de/download/Flyer-APG.pdf.

Darüberhinaus verfügen wir über ein begrenztes Kontingent an Freikarten: Bei Interesse hieran senden Sie uns bitte eine E-Mail mit dem Betreff "Freikarte Auf den Punkt gebracht" und Ihren Kontaktdaten an kontakt@sanierungstechnik-dommel.de

Informationen aus erster Hand

Direkter Dialog mit Dommel auf der Bildungsmesse Hamm

Chancen nutzen und Kontakte knüpfen: Am 16. und 17. November 2018 findet in den Zentralhallen in Hamm die Bildungsmesse statt. Über 90 Aussteller – darunter zahlreiche Ausbildungsbetriebe aus der Region – informieren über Einstiegschancen, Berufsbilder und freie Ausbildungsplätze. Auch die Sanierungstechnik Dommel GmbH nutzt die Möglichkeit, sich als attraktiver Arbeitgeber zu präsentieren und außerdem einen neuen Ausbildungsberuf vorzustellen.

 

Den geeigneten Beruf zu finden, stellt Jugendliche oftmals vor große Herausforderungen. Orientierungshilfen, Informationen und Praxiseinblicke gibt es im November auf der Ausbildungsmesse in den Zentralhallen in Hamm. Als einer der zahlreichen Aussteller ist die Sanierungstechnik Dommel GmbH ebenfalls vertreten. Am gemeinsamen Stand mit den Schwesterfirmen der Heckmann Unternehmensfamilie gewährt der Kanalsanierungsspezialist einen interessanten Überblick über die Ausbildungsberufe im Unternehmen. Das Besondere:

Ab 2019 wird Dommel neben dem Beruf Fachkraft für Rohr-, Kanal- und Industrieservice (RKI) erstmals auch den Beruf des Kanalbauers anbieten und hierzu ein Ausbildungsangebot vorstellen. Die guten Erfahrungen mit der gewerblichen Ausbildung zu RKI-Fachkräften möchte das Unternehmen nun auch auf den klassischen Bau-Beruf Tiefbaufacharbeiter – Kanalbau übertragen.

 

„Die Teilnahme an der Bildungsmesse Hamm ist für uns auch offiziell der Startschuss für 2019, die passenden Azubi-Bewerber zu suchen und zu finden. Wir sind ein attraktiver Arbeitgeber – insbesondere für junge Menschen. Unlängst wurde dies im Rahmen einer Mitarbeiterbefragung durch die unabhängige Agentur Great Place to Work© bestätigt“, so Benedikt Stentrup, Geschäftsführer von Dommel.

 

Weitere Details zur Veranstaltung finden Interessierte auch unter www.zentralhallen.de/bildungsmesse_hamm_17.html.

Saug-Spül-Kombi mit Nordseedüse

Dommel rüstet Fuhrpark auf

Seit Anfang August 2018 verfügt die Sanierungstechnik Dommel GmbH über ein neues kombiniertes Saug-Spülfahrzeug mit umweltfreundlicher Wasserrückgewinnung. Ein besonderes Ausstattungsmerkmal des Aufbaus ist die „Sehende Nordseedüse“. Mit diesem intelligenten Kamerasystem wird die Kanalreinigung in Zukunft noch effizienter und komfortabler.

 

Unlängst hat die Sanierungstechnik Dommel die Schlüssel für ein neues Kanalreinigungsfahrzeug entgegengenommen. Hierbei handelt es sich um einen kombinierten Saug-Spülaufbau des Typs Canalmaster Frontliner der Firma Müller Umwelttechnik. Als Trägerfahrzeug für den Aufbau dient ein Mercedes-Benz Arocs-Fahrgestell. Mit einem integrierten Fahrassistenzsystem und Achslastüberwachung ist das Modell auf dem neusten Stand der Technik. Auch ein Wasserrückgewinnungssystem ist an Bord. Es ermöglicht eine ressourcenschonende Durchführung der Arbeiten und Einsparungen bei den Wasserkosten. Für große Saugtiefen oder die Reinigung langer Kanalabschnitte hält das Fahrzeug zudem einen 300 Meter langen DN32 Spül- sowie einen 25 Meter langen DN125 Saugschlauch bereit. Letzterer saugt selbst Klinkersteine aus mehreren Metern Tiefe hoch.

Inspektion und Reinigung in einem Schritt

Ausgestattet ist die neue Saug-Spül-Kombi darüber hinaus mit einem besonderen Kamerasystem – der sogenannten Sehenden Nordseedüse des Unternehmens P&W Umwelttechnik. Das Gerät besteht unter anderem aus einem drehbaren Kameramodul mit Hochleistungs-LED, einem Spülkopf sowie einem Schaltschrank mit Display und Bedienoberfläche. Dank der Sehenden Nordseedüse lassen sich die Arbeiten im Kanal live mitverfolgen und kontrollieren. Die Technik vereinfacht zudem die Erkundung weit verzweigter Leitungsnetze.

 

„Das neue High-Tech-Fahrzeug mit Sehender Nordseedüse und Frontliner-Ausleger macht unsere tägliche Arbeit im Kanal nicht nur einfacher, sondern durch die Wasserrückgewinnung auch wirtschaftlicher“, freut sich Benedikt Berger, Fuhrparkverantwortlicher der Sanierungstechnik Dommel GmbH. Dass bei der Ausstattung an die Arbeitsbedingungen des Bedienpersonals gedacht wurde, beweist auch der im Fahrzeug integrierte Kühlschrank.

NeinJa

Unsere Website verwendet Cookies um eine bestmögliche Bereitstellung unserer Dienste zu ermöglichen. Zur Verbesserung unserer Dienste möchten wir gerne Ihre Nutzung der Website mit Hilfe von Google Analytics auswerten. Sind Sie damit einverstanden? Weitere Infos sowie die Möglichkeit, der Zustimmung zu widersprechen, finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.